Fotografie für einen guten Zweck

Friedensdorf International

„Es nutzt nichts, ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut.“
(Siddhartha Gautama Buddha)

Warum unterstütze ich das Friedensdorf?

Am 1. September war ich zum ersten Mal vor Ort in Oberhausen / Dinslaken und habe mir persönlich einmal die Arbeit des Friedensdorfes angeschaut. Schon lange war ich auf der Suche nach einem „sozialen Projekt“ welches ich auch mit meiner Arbeit als Fotograf unterstützen wollte. Es gibt viele Stiftungen, viele Möglichkeiten doch welches Thema war für mich „das Richtige“ ?

Hilfe und Hoffnung auf ein besseres Leben

Als Vater von zwei Kindern, die hier wohlbehütet und gesund in Deutschland zur Welt gekommen sind, hat mich dann doch die Geschichte vom Friedensdorf überzeugt, mich hier intensiver zu engagieren. Kinder sind das Kapital und die Zukunft heißt es so schön, Kinder verändern die Welt. Wir leben in einer Welt der Auseinandersetzung und gerade die Kinder, die von Krieg und Terror betroffen sind, leiden besonders . Wer, wie ich vor Ort, die Bilder von verbrannten Gesichtern und verstümmelten Gliedmaßen gesehen hat, der weiß, weshalb gerade für diese Kinder Spenden so wichtig sind. Kinder mit Verbrennung, Behinderungen, die im Heimatland nicht behandelt werden können, werden hier in Deutschland ärztlich versorgt. Oft dauert die Behandlung ein Jahr manchmal sogar zwei Jahre. Darüber hinaus leistet das Friedensdorf auch pädagogische Arbeit und zeigt den Kindern auf, daß ein friedlicher Umgang untereinander möglich ist.

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Angolanische Mädchen

Osvalda ist neun, sie habe ich auch „kennengelernt“. Das Mädchen kommt aus Angola und hatte eine schwere Knochenhautentzündung, die zu einem verformten Bein führte und den Knochen absterben ließ. Sie wurde in Deutschland operiert und ich erlebte auch das tolle Engagement der ärztlichen Helfer, die mit Dehnübungen, Verbänden und emotionaler Verbundenheit, den Kinder ein Gefühl von Geborgenheit und Verständnis vermittelten.

Fotografie Friedensdorf

 

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Ich habe gesehen, wie diese Kinder allen Widrigkeiten zum Trotz lachen, spielen und toben und jeder möchte ein Foto. Es gibt hier keine Grenzen und keine Religion, diese Kinder zeigen uns auf, dass sie in Frieden leben wollen.

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Fotografie Friedensdorf

Ihre Spende ist wichtig !

Die Finanzierung durch Spenden ist ein schwer kalkulierbares Risiko für den Verein, denn die Bereitschaft von Ärzten und Kliniken, Freibetten zur Verfügung zu stellen, geht wegen des Kostendrucks zurück. Es gibt 120 festangestellte und 50 ehrenamtliche Mitarbeiter, die für die Kinder sorgen.

Das Friedensdorf hilft seit 50 Jahren verletzten und kranken Kinder aus Kriegs-, und Krisengebieten durch medizinische Behandlungen. Durch Projektarbeit wird die medizinische Versorgung in verschiedenen Ländern weltweit verbessert und der Aufbau von Gesundheitsstationen vorgenommen.

Finanzierung ausschließlich aus Spenden

Das soziale Bewusstsein wird durch friedenspädagogischer Arbeit mit nachhaltigen Projekten verbessert. Die Arbeit des Friedensdorf wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Seid 25 Jahren verleiht das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel.

Kinder aus aller Welt werden versorgt

Kinder aus Afghanistan, Zentralasien, dem Kaukasus, Tadschikistan, Kirgistan und Armenien oder aus Afrika werden hier in Deutschland vom Team des Friedensdorfs betreut. Viele helfende Hände sind nötig um diesen Kindern, weitere Unterstützung zu gewähren. Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen.

Der Transport der Kinder aus ihren krisengeschüttelten Heimatländern zur medizinischen Versorgung in Europa, die Unterbringung der Kinder, Verpflegung und Betreuung , Operationen, orthopädische Hilfsmittel kosten Geld. Es sind zahlreiche, kleinere Spenden, die helfen – jeder Euro wird gebraucht – jeder Spendenbetrag ist willkommen. Selbstverständlich erhalten alle Spender eine vom Finanzamt anerkannte Spendenbescheinigung.

Spendenkonto:

Stadtsparkasse Oberhausen

IBAN

DE59365500000000102400

Weitere Infos:

https://friedensdorf.de/so-koennen-sie-helfen/spenden/

https://www.youtube.com/watch?v=1baxrG24q5s&list=PL5HH5N_oysgQg5fSlDlktJ4LIy9TkY8TI

Mein besonderer Dank gilt Frau Peppmüller vom Friedensdorf, die mich durch das Dorf führte und mir Einblicke in den Alltag gewährte.

Eine eigene Seite mit der Möglichkeit zu spenden, wird demnächst folgen und auch hier suche ich noch weitere „Kooperationspartner“, die mithelfen. Ich freue mich daher besonders, wenn dieser Beitrag geteilt wird und sich weitere „kreative Partner“ bei mir melden.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf, gerne auch telefonisch unter: 069 49084529

Unterstützen Sie jetzt mein Projekt ich freue mich auf Ihren Anruf
2017-09-05T19:58:15+00:00 05. September 2017|Allgemein, Event, Photography, Presse|