Corporate Fotografie in der Touristik

Corporate Fotografie in der Touristik

Corporate Fotografie für ein Reiseunternehmen

Corporate Fotografie oder die Realisierung eines einheitlichen Fotokonzeptes für mobile Reiseberater lautete die Aufgabe, die ich für Solamento Reisen Ende 2018 realisieren durfte.

Zum konsequenten Ausbau der Markenqualität von Solamento Reisen gehört es auch, dass alle mobilen Reiseberater eine eigene Unternehmensseite erhalten. Ein wichitger Bestandteil der neuen Webseite sind professionelle Businessportraits.
https://solamento.com/

Die Jahrestagung “Fit für die Zukunft” fand vom 23.-25.11.2018 im Aldiana Club im Salzkammergut statt.

Coporate Fotografie oder Business Fotos in der Touristik – welche Punkte sind in der Fotografie wichtig?

Ein einheitlicher Auftritt und Wiedererkennung einer Marke wird heut zu Tage immer wichtiger. Woran erkenne ich meine Dienstleister ? Damit ein einheitlicher Auftritt gewährleistet ist, bedarf es einheitlicher Vorgaben, so dass auch ein Wiedererkennunseffekt eintritt.

Im Letzten Jahr 2017 durfte ich schon die Solamento Jahrestagung im Dorint Hotel in Oberursel begleiten und jetzt wurde diese Konzept auch weiter ausgebaut, indem neue Corporate / Business Portraits für die Reiseberater durchgeführt wurden.

Auch hier geht Solamento Reisen neue Wege und der Geschäftsführer Sasche Nietsche hatte schon für sich und seine Mitarbeiter in der Firmenzentrale in Essen Kettwig das Konzept umgesetzt und seine Idee und Vorgaben wurden jetzt auch für die mobilen Reiseexperten weiter umgesetzt.

Ein weißes T-Shirt, Hemd oder eine weiße Bluse und dazu eine weiße Tischdecke sind die „Key Visuals“ oder „Vorgaben“ des Unternehmens.

Jede Airline hat Ihre “Dienstuniform” und auch z.B. bei Mietwagenunternehmen erkennen wir den Anbieter an den Farben seines Auftritts.
Durch ein einheitliches Auftreten nach außen kann eine glaubhafte und verlässliche Identität aufgebaut werden.

Die Reiseberater sollten sympatisch, authentisch fotografiert werden.
Ich hatte mein Equipment bestehend aus Hensel Studiolicht, verschiedene Aufheller, Octabox und einen einheitlichen Hintergrund mitgebracht.

Die Teilnehmer hatten an beiden Tagen ein Weiterbildungsprogramm mit verschiedensten Themen in Form von Workshops zu absolvieren. Im Rahmen der Workshops wurden dann auch in einem einzelnen Tagungsraum im Aldiana Club die Portait Aufnahmen durchgeführt. Als Hintergrund wurde dann eine weiß-graue Wand des Raumes genutzt.

Vorbereitung und Set Aufbau
Eine gute Vorbereitung für die Durchführung der Corporate Fotos ist für mich wichtig. Technik ist nicht frei von Fehlern und somit habe ich immer auch alles doppelt dabei. Dazu gehört eine zweite Kamera, mehrere Blitzköpfe, zwei Funkauslöser, Ersatzsicherungen und Osram Halogen Lampen für das Einstelllicht.

Ich bin bereits einen Tag früher angereist, so daß ich noch vorab die Ausleuchtung und das Set Up für die Corporate Fotos testen konnte. Zudem ergaben sich dann weitere Fotomotive, die durch einen Rundgang im Club durchgeführt werden konnten.

Herausforderungen an den Fotografen
Die Herausforderung bestand für mich als Fotograf u.a darin, den vorgegebenen Zeitplan des Kunden auch einzuhalten. Insgesamt wurden 45 Portraits angefertigt. Zusätzlich kam die Anforderung am Set im Aldiana Club auch noch neue Pressefotos der Geschäftsführung aufzunehmen.

Sascha Nietsche (Geschäftsführer Solamento Reisen) und Stefanie Brandes (Geschäftsführerin Aldiana GmbH)

Was gab es sonst noch zu beachten?
Für die meisten Frauen ist es sicherlich noch einmal wichtig, besonders „gut“ abgelichtet zu werden. Aus Zeitgründen konnten wir dieses Mal keine Visagistin vor Ort einbeziehen. Ich befürworte immer dein Einsatz einer Visagistin , da man gleich vor Ort Schatten, Flecken und Glanzstellen mit dem richtigen Licht und einer erfahren Make Up Artisten besser umsetzen kann, als in der Postproduktion durch weitere Retouchearbeiten. Zudem ist dies auch für den Kunden, also die nachträglichen Retouchearbeiten teurer, als es gleich vor Ort am Set fotografisch umzusetzen.
Bei den Frauen kommt zudem das „Thema“ Haare dazu. Gerade bei langen Haaren kann man mit leichten Veränderungen einen komplett anderen Look erzeugen. Haare übers Ohr gekämmt oder über die rechte, linke Schulter gelegt erzeugen einen komplett anderen Look. Wir haben beim Fotoshooting am Set alle Varianten getestet und dann mit den Portraitierten gemeinsam ausgewählt, welches Bild am „Besten „ für die neue einheitliche Webseite geeignet ist.

Zudem wurden von jedem Teilnehmer verschiedenste Fotos erstellt, so dass pro Person 3-5 Fotomotive zur Auswahl standen. Ein Foto wurde dann für die personalisierte Webseite verwendet.

Weitere Zusatzleistungen vom Fotografen

Im Kundenbriefing ging es um das Thema Businessportraits – ein Foto für eine personalisierte Webseite.

Meine Kunden erhalten weitere Fotos z.B. bei den Männern mit Jacket, ohne Jacket, mit Brille ohne Brille. Diese weiteren Fotos werden nicht extra in Rechnung gestellt. Für mich ist es wichtig, dass der Kunde mit seinen Bildern zufrieden ist und auch verschiedene Varianten zur Verfügung gestellt bekommt.

Der strategische Ausbau und die Geschäftsentwicklung wird von Tina Kirfel verantwortet, die auf der Jahrestagung auch den vollzogenen Markenrelaunch und weitere Erneuerungen den Teilnehmern vorstellte.

Business Portrait Tina Kirfel

Bild- Nutzungsrechte

Ein sehr wichtiges Thema bei allen Fotoanfragen ist die Frage, wie werden die Fotos vom Kunden eingesetzt und genutzt. Benötigt er die Bilder für eine Webseite, oder soll noch eine Broschüre gedruckt werden. Werden die Fotos auch an weitere Partner und Sponsoren gegeben, so dass die Fotos auch mehrfach genutzt werden?
Ist dies der Fall, d.h. der Kunde möchte alle Bilder ausschließlich für sich verwenden und zusätzlich sollten die Fotos auch an Partner, Presseagenturen und Sponsoren weitergegeben werden dürfen, so sprechen wir von erweiterten Bild-, Nutzungsrechten.

Basis für die Kalkulation dieser Bild- Nutzungsrechte ist die MFM Liste, eine Liste nicht nur für Fotografen, sondern auch Grundlage in der Medienbranche, die auch bei „Streitfällen“ vor Gericht anerkannt wird. Für mich als Fotograf nutze ich diese Übersicht auch als „Kalkulationsgrundlage“ für meine Business und Corporate Fotos.

Die weitere Nutzung und Verwertung der Fotos hat einen bestimmten „Wert“, der im Vorfeld immer auch mit den Kunden abgestimmt werden muss.
Wird z.B. ein einer Fachzeitung oder Wirtschaftszeitung mit den Bilder und einem Sonderbeitrag geworben, so wird die Auflage der Zeitung, die Anzahl und Größe der Bilder mit für die Kalkulation berücksichtig. Ganz wichtig ist es zu verstehen, dass diese Bild-, Honorarsübersicht (MFM Liste) keine festen Preise wiedergibt, sondern eine Übersicht der übers Jahr erzielten Honorare aufzeigt.
Sie ist jedoch eine gute Grundlage um auch im direkten Kundengespräch einmal offen aufzuzeigen, welche Faktoren jetzt in der Kalkulation noch zur Anwendung kommen und welcher Preis für die Position Bild- Nutzungsrechte ausgewiesen wurde.

Solamento Reisen ist für mich ein wichtiger und wertschätzender Auftraggeber. Alle Bilder wurden uneingeschränkt zur Verfügung gestellt, so dass dann auch Fachzeitungen wie z.B. FVW Medien , Touristik Aktuell auf die Bilder zugreifen können.

Solamento Reisen verfügt über ein exzellentes Netzwerk von starken Einzelunternehmer, die in Ihren Bereichen Fachkompetenzen aufgebaut haben. Jeder der Verkäufer beherrscht sein Tagesgeschäft, aber die Veränderungen bewirkt man nie als Einzelner sondern nur in der Gemeinschaft. Kompetenz und Außenwahrnehmung schaffen Vertrauen und Erfolg.

Ich freue mich, dass ich als Fotograf mit ein Teil dieses Team war und einen Baustein des Gesamtkonzeptes mit einheitlichen Fotos umsetzen durfte.

Hier finden Sie zwei Beispiele, wie die neuen Webseiten der Reiseberater von Solamento aussehen:
https://meinberater.solamento.com/nadineschmidtolschewski

https://meinberater.solamento.com/katjaburgard

Allgemeine Infos zu Solamento Reisen

Die solamento Reisen GmbH, im Jahr 2005 als eigenständiges Unternehmen gegründet, bietet Reiseagenten ein modernes Beschäftigungsumfeld. Durch den Verkauf im Touristik Home Office profitieren sie von höchst möglicher Flexibilität.

Rund 300 Touristiker arbeiten derzeit mit Agenturvertrag vom Home Office aus für solamento und werden von der Zentrale in Essen unter anderem bei der Geschäftsausstattung und dem Außenauftritt, beim Kundenservice und der Buchhaltung sowie bei Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützt.

Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter von Solamento ist Sascha Nitsche.

Für weitere Informationen:
Birte Deppe / Marion Krimmer Wilde & Partner Public Relations GmbH
Tel. +49 (0)89 17 91 90 0 info@wilde.de
www.wilde.de
www.facebook.com/WildeundPartner

Aktuelle Themen